Praktikumsbörsen

Die besten Praktikumsbörsen im Vergleich

1

praktikum_info

Praktikum.info

Praktika für StudentenJa
AuslandspraktikaJa
SchülerpraktikaJa
Auswahl und Angebotstar1star1star1star1star1
Benutzerfreundlichkeitstar1star1star1star1star1

95,0% (SEHR GUT) PRAKTIKUMSBÖRSE PRAKTIKUM.INFO Sorry, your browser does not support inline SVG.

2

meinpraktikum

meinpraktikum.de

Praktika für StudentenJa
AuslandspraktikaJa
SchülerpraktikaJa
Auswahl und Angebotstar1star1star1star1star1
Benutzerfreundlichkeitstar1star1star1star1star1

94,2% (SEHR GUT) PRAKTIKUMSBÖRSE MEINPRAKTIKUM Sorry, your browser does not support inline SVG.

3

praktika

praktika.de

Praktika für StudentenJa
AuslandspraktikaJa
SchülerpraktikaNein
Auswahl und Angebotstar1star1star1star1star_blank
Benutzerfreundlichkeitstar1star1star1star1star_blank

84,0% (GUT) PRAKTIKUMSBÖRSE PRAKTIKA.DE Sorry, your browser does not support inline SVG.

4

ihk_praktikumsportal

IHK Praktikumsportal

Praktika für StudentenJa
AuslandspraktikaJa
SchülerpraktikaJa
Auswahl und Angebotstar1star1star1star1star_blank
Benutzerfreundlichkeitstar1star1star1star_blankstar_blank

83,0% (GUT) PRAKTIKUMSBÖRSE PRAKTIKUMSPORTAL Sorry, your browser does not support inline SVG.

5

prabo

prabo.de

Praktika für StudentenJa
AuslandspraktikaNein
SchülerpraktikaNein
Auswahl und Angebotstar1star1star1star_blankstar_blank
Benutzerfreundlichkeitstar1star1star1star_blankstar_blank

71,0% (GUT) PRAKTIKUMSBÖRSE PRABO Sorry, your browser does not support inline SVG.

Praktikumsbörsen im Vergleich – das beste Praktikum finden

Bereits seit vielen Jahren dient ein Praktikum dazu, einen Einblick in die Arbeitswelt zu gewinnen oder auch praktische Erfahrung im gewünschten Tätigkeitsfeld zu sammeln. Da jedoch auch die Unternehmen ihre Praktikanten immer genauer auswählen, wird es mitunter sehr schwierig im gewünschten Bereich einen Praktikumsplatz zu bekommen. In diesen Fällen helfen Praktikumsbörsen innerhalb der eigenen Stadt, deutschlandweit oder sogar weltweit einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden. Wie Praktikumsbörsen funktionieren und welche Vorteile sich aus der Nutzung für Praktikanten aller Altersklassen ergeben, zeigt der nachfolgende Text.

Der Stellenwert eines Praktikums

Der wichtigste Faktor in jedem Lebenslauf ist neben der Ausbildung auch die Berufserfahrung. Diese besitzt für viele Arbeitgeber einen weit höheren Stellenwert als etwa die Abschlussnote im Zeugnis. Die Überlegung die dahinter steckt ist, dass erfahrene Mitarbeiter ohne lange Einarbeitungszeit direkt gewinnbringend für ein Unternehmen tätig werden können. Bewerber, die gerade erst einen Schulabschluss erworben oder auch ein Studium beendet haben, fehlt dagegen diese praktische Erfahrung häufig. Mit einem Praktikum lassen sich diese Erfahrungen sammeln, ohne dass dafür Jahre bis zum Traumberuf vergehen müssen. In wenigen Wochen oder auch Monaten können sich Praktikanten in ihrem gewünschten Beruf beweisen und daher während einer späteren Probezeit bereits über die notwendige Berufserfahrung verfügen. Praktikumsbörsen bieten die passende Plattform, um auch kurzfristig nach einem geeigneten Praktikumsplatz Ausschau zu halten.

Doch auch für die Unternehmen und potenziellen Arbeitgeber selbst besitzen Praktikumsplätze einen hohen Stellenwert. Da viele Praktikanten unentgeltlich arbeiten, werden durch Praktikumsplätze auch Personalkosten eingespart. Zusätzlich nutzen viele Unternehmen Praktikanten auch zur Gewinnung neuer Mitarbeiter. Hat sich ein Praktikant während seiner Zeit quasi unentbehrlich gemacht oder konnte durch besonders viel Engagement überzeugen, nehmen einige Unternehmen nur zu gerne die Chance wahr, diese Arbeitskräfte durch eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz dauerhaft an sich zu binden. In Zusammenarbeit mit einer Praktikumsbörse vergrößert sich zudem die Zahl der Bewerber für das Praktikum, was es erleichtert einen oder mehrere passende Kandidaten auszuwählen.

Das richtige Praktikum finden

In beinahe jeder Branche werden mittlerweile Praktikumsplätze angeboten. Dies hat zum einen Kostengründe, aber oft auch weitere Beweggründe, die weniger offensichtlich sind. Denn am produktivsten sind Arbeitnehmer, die zufrieden mit ihrer Berufswahl sind. Da jedoch nicht bei jedem Beruf die angenommenen Aufgaben auch mit dem tatsächlichen Arbeitsalltag übereinstimmen, nutzen viele Arbeitgeber die Möglichkeit eines Praktikums ebenfalls, um Interessierten genau diesen Arbeitsalltag zu zeigen. Mit dieser Realität vor Augen ist es sehr viel leichter, sich für oder gegen einen Beruf zu entscheiden. Das erspart auch den Unternehmen zum Beispiel Auszubildende, die sich bereits im ersten Lehrjahr gegen eine Fortführung der Ausbildung entscheiden.

Bei der Auswahl eines Praktikumsplatzes über Praktikumsbörsen ist es daher sehr wichtig, ein Praktikum auszuwählen, welches so nahe wie möglich an der gewünschten Tätigkeit liegt. So kann es bereits im Tätigkeitsfelds des Kfz-Mechanikers einen großen Unterscheid darstellen, etwa in einer Garage zu arbeiten oder in der Entwicklungsabteilung eines Automobilherstellers tätig zu sein. Die Anzeigen auf Praktikumsbörsen umfassen daher oft sehr detailliert das Tätigkeitsfeld, so dass unter den zahlreichen Angeboten eine genaue Auswahl getroffen werden kann. Ein großer Unterscheid besteht auch in der Tatsache, ob das Praktikum angeleitet ist oder nicht. Bei einem angeleiteten Praktikum werden den kurzfristigen Mitarbeitern ihre Tätigkeiten genau erklärt, so dass vornehmlich der Lerngedanke als Motivation im Vordergrund steht. Bei einem nicht angeleiteten Praktikum kann der Praktikant dagegen seine Eigeninitiative unter Beweis stellen, da das nötige Fachwissen bereits als bekannt vorausgesetzt wird. Hier stellt sich im täglichen Berufsleben schnell heraus, ob die Praktikanten den Anforderungen des Alltags gewachsen sind oder nicht.

Die unterschiedlichen Arten von Praktika

Bei einem Praktikum wird grundsätzlich zuerst zwischen einem freiwilligen und einem Pflichtpraktikum unterschieden. Freiwillige Praktika kann jeder unabhängig von Alter oder beruflicher Erfahrung machen, wenn ein Unternehmen gezielt nach Praktikanten sucht oder aktuell der Bedarf für einen Praktikanten besteht. Pflichtpraktika sind dagegen oft mit der Ausbildung wie etwa für Schüler oder auch Studenten verbunden. Der Zugriff auf diese Praktikumsplätze ist daher auf eine bestimmte Personengruppe beschränkt. Die meisten Praktikumsbörsen verfügen daher über gesonderte Einstellungen, um freiwillige von Pflichtpraktika bereits auf den ersten Blick zu unterscheiden. Die drei wichtigsten Praktikumsarten umfassen zurzeit:

Das Schülerpraktikum

Das Schülerpraktikum dient in erster Linie der beruflichen Orientierung. Jugendliche sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, sich in ihrem Traumberuf einmal vor der endgültigen Berufswahl von der Realität einholen zu lassen. Ist der dabei gewonnene Eindruck im Hinblick auf den Beruf negativ, besteht noch vor der Wahl der weiteren Ausbildung, die Chance den Berufswunsch in einen andere Richtung zu lenken. Durch das junge Alter der Praktikanten und den strengen Regeln für arbeitende Teenager, dauern diese Schülerpraktika in der Regel nicht länger als 2-3 Wochen. Einige Schulen bieten gleich mehrere Praktika über die letzten Schuljahre verteilt an. Dafür dürfen die Schüler dann gleich in verschiedene Bereiche wie etwa technische und soziale Berufe reinschnuppern. Ein Schülerpraktikum ist in der Regel immer unentgeltlich sowie auf den Wohnort oder dessen nähere Umgebung beschränkt. Einige Unternehmen zeigen sich trotzdem gerne erkenntlich und honorieren die Leistung der Schüler mit Geld- oder Sachleistungen. Auf Praktikumsbörsen werden daher ebenfalls eine Vielzahl von Schülerpraktika angeboten, da diese das ganze Jahr über benötigt werden können.

Praktika während des Studiums

Ein Praktikum während des Studiums zählt mittlerweile in einem Großteil aller Studiengänge zu einer Grundvoraussetzung für einen Abschluss. Während die Universitäten gerne bei der Suche nach einem Praktikumsplatz behilflich sind ist deren Auswahl meist beschränkt. Praktikumsbörsen ermöglichen eine sehr viel größere Auswahl durch mehr Unternehmen oder öffentliche Praktikumsplätze, die auf diesen gezielt nach Praktikanten im Studium suchen. Neben der praktischen Berufserfahrung steht bei einem Praktikum während der Studienzeit auch das Knüpfen von Kontakten im Mittelpunkt. Während der Praktika, die in der Regel zwischen 3 und 6 Monaten umfassen, haben die Studenten die Möglichkeit, durch ihre Arbeit bereits eine persönliche Visitenkarte der Arbeitsmoral zu hinterlassen. Ist das Studium abgeschlossen kommen viele Unternehmen von selbst auf ihre ehemaligen Praktikanten zurück. Da es sich bei einem Praktikum im Studium um einen Teil der Ausbildung handelt, sind diese in der Regel unentgeltlich. Manche Unternehmen (gerade große Konzerne) sind aber durchaus bereit auch ein passables Praktikanten-Gehalt zu bezahlen.

Das Auslandspraktikum

Praktische Erfahrungen im Ausland gesammelt zu haben, ist gleich in zweierlei Hinsicht ein Gewinn für den Lebenslauf. Zum einen zeigt es die Flexibilität des Arbeitnehmers und zum anderen fördert ein Auslandspraktika die eigenen Fremdsprachenkenntnisse. Auf Praktikumsbörsen zählen die vorhandenen Auslandspraktika daher zu einer der Königsdisziplinen für viele Praktikanten. Denn auch bei der Organisation eines erfolgreichen Auslandspraktikums gilt es für Interessierte ein hohes Maß an Eigeninitiative an den Tag zu legen. Dies beginnt bei der Planung der An- und Abreise, über die Suche nach einer geeigneten Unterkunft bis zur Finanzierung der Zeit im Ausland, wenn es sich um ein unbezahltes Praktikum handelt. Das Auslandspraktikum genießt daher einen sehr hohen Stellenwert unter den verschiedenen Arten von Praktika. Für ein Auslandspraktikum entscheiden sich bevorzugt Menschen mit kürzlich abgeschlossener Lehre oder Studium, die durch einen Auslandsaufenthalt ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt vergrößern wollen. Während des Studiums nutzen zudem viele Studenten bereits während der Semesterferien die Zeit für ein Auslandspraktikum.

Praktikumsbörsen

Praktikumsbörsen nutzen um den perfekten Praktikumsplatz zu finden

Die Vorteile von Praktikumsbörsen

Sich bei der Suche nach einem Praktikumsplatz nicht nur auf das eigene Glück bei der Suche zu verlassen, sondern auch professionelle Praktikumsbörsen in die Suche miteinzubeziehen, hat für Interessierte wesentliche Vorteile. Bei den Wichtigsten handelt es sich um:

– Größere Auswahl

Da viele Unternehmen Praktikanten bereits seit Langem in ihr Unternehmenskonzept mit eingearbeitet haben, verfolgen auch diese das Interesse aus einer möglichst hohen Anzahl an Kandidaten auszuwählen. Diese Praktikumsstellen auch auf Praktikumsbörsen auszuschreiben, hilft daher die motiviertesten Bewerber auszuwählen. Davon profitieren schlussendlich auch die Bewerber, welche eine umfangreiche Auswahl an Praktikumsplätzen zur Verfügung haben.

– Überregionales Angebot

Das Angebot an Praktikumsplätzen erstreckt sich durch Praktikumsbörsen längst nicht mehr nur auf den unmittelbaren Wohnort. Wer ein freiwilliges Praktikum absolvieren möchte hat dadurch die Chance seine beruflichen Perspektiven auch in einer anderen Stadt oder einem anderen Bundesland auszuloten.

– Kontakte knüpfen

Bei einem über eine Praktikumsbörse vermitteltem Praktikumsplatz besteht immer die Möglichkeit nicht nur praktische Erfahrungen zu sammeln, sondern auch Kontakte zu knüpfen. Diese lassen sich leicht nach der Ausbildung oder auch bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz erneut nutzen.

– Den Lebenslauf aufpolieren

Ein Praktikum bei einem bekannten Unternehmen vermittelt nicht nur praktische Erfahrungen, sondern macht auch im Lebenslauf einiges her. Nicht ohne Grund ist es daher der Fall, dass mittlerweile die absolvierten Praktika zu einem festen Bestandteil im Lebenslauf geworden sind.

– Kooperationen mit Unternehmen

Viele Praktikumsbörsen sind mittlerweile Kooperationen mit Unternehmen eingegangen und bieten die offenen Praktikumsstellen bereits mit einem passenden Firmenlogo auf der Startseite an. Dadurch profitieren beide Seiten und somit auch die Besucher einer Praktikumsbörse im Internet.

– Rechtliche Hinweise

Vom Urlaubsanspruch eines Praktikanten bis zum feinen Grad zwischen bezahltem und unbezahltem Praktikum bieten viele Praktikumsbörsen zudem eine umfangreiche Beratung an. Offene Fragen werden dann in einem Blog, FAQ oder über andere Wege bereits im Vorfeld eines Praktikums geklärt. Praktikanten sind somit in der Lage, auch schwarze Schafe zu erkennen und ihre Rechte auch als Praktikanten gewährt zu wissen.

– Aktualität

Da Praktikumsbörsen vollständig über das Internet agieren, ist die Aktualität sehr viel besser gegeben. Sobald die gewünschten Praktikanten gefunden sind, kann die entsprechende Anzeige gelöscht werden und weitere Nachfragen erübrigen sich. Interessierte können sich somit sicher sein, dass die ausgeschriebenen Stellen noch nicht vergeben wurden.

Fazit

Praktikumsbörsen bieten nicht nur für die potenziellen Praktikanten eine große Zeitersparnis auf dem Weg zum gewünschten Praktikumsplatz als Schüler, Student oder zur beruflichen Neuorientierung, auch die Unternehmen selbst haben eine größere Anzahl an Bewerbern zur Auswahl. Zudem können ausländische Unternehmen über Praktikumsbörsen gezielt auf die Suche nach motivierten Praktikanten gehen. So profitieren am Ende beide Seiten. In unserem Vergleichstest haben wir Praktikumsbörsen miteinander verglichen und stellen die derzeit besten Anbieter am Markt vor.

Tipp: Du hast keine Ideen für eine kreative Bewerbung? Dann sieh dir doch mal unseren Bewerbungsservice Vergleich an.

Praktikum bei der Innovationsschmiede GmbH

Interessiert an einem Praktikum bei der Innovationsschmiede GmbH? Dann schau mal in unserem Karriere-Bereich vorbei.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?