Sprachschule – Sprache lernen leicht gemacht

Der große Sprachschulen Vergleich

1

babbel_logo

Babbel Test

Interaktiver Sprachkurs

 Großes Sprachangebot
 Sehr günstiger Preis
 Live Events (Videostreams)
 Apps inklusive
 Spracherkennung
 Keine Lernvideos

2

rosetta_stone_logo

Rosetta Stone Test

Bilder- und Live-Unterricht

 Sehr gutes Lernsystem
 Größte Auswahl an Fremdsprachen
 Spracherkennung
 Apps für Tablets
 Geld-zurück-Garantie
 Recht teuer

3

lingoda_logo

Lingoda Test

Live-Unterricht

 Hohe Unterrichts-Qualität
 Sehr gute Kundenbewertungen
 Gruppen- und Privatunterricht
 Inklusive Lernmaterial
 Teurer als Lernsysteme ohne Live-Unterricht

4

busuu_logo

Busuu Test

Interaktiver Sprachkurs

 Sehr gute Community
 Viele kostenlose Funktionen
 Live-Chats mit Muttersprachlern Kombiwetten
 Spracherkennung

5

englishlive_logo

EnglishLive Test

Interaktiver Kurs + Live-Unterricht

 30 Tage für 1 Euro testen
 Unterricht mit Sprachlehrern
 Individuelle Betreuung
 Interaktives Lernprogramm mit Videos
 Sehr guter Kundenservice
 Apps erhältlich
 Nur Englisch als Fremdsprache

7

yabla_logo

Yabla Test

Video-Sprachkurs

 Geld-zurück-Garantie
 iOS App
 Keine Spracherkennung
 Keine Android App

8

lingorilla_logo

Lingorilla Test

Video-Sprachkurs

 7 Tage kostenlos
 Geld-zurück-Garantie
 Keine Spracherkennung
 Keine Apps
 Nicht für mobile Geräte optimiert

9

delango_logo

Dalango Test

Video-Sprachkurs

 14 Tage kostenlos testen
 Langsamer Kundenservice
 Keine Spracherkennung
 Keine Apps vorhanden
 Keine Community

In unserer heutigen multikulturellen und auf verschiedensten Ebenen vielfältigen Gesellschaft wird es zunehmend wichtiger, nicht nur in der eigenen Muttersprache kommunizieren zu können, sondern auch in Fremdsprachen. An erster Stelle steht hier besonders seit dem Ende des 2. Weltkrieges die englische Sprache (vgl. Englisch lernen) und ist seitdem ein wichtiges Werkzeug um sich mit Geschäftspartnern, Freunden und Bekannten auf der ganzen Welt zu verständigen. Seit dem Schuljahr 2008/2009 wird Englisch bereits in der Grundschule ab der 1. Klasse unterrichtet, was für die Wichtigkeit dieser Fremdsprache spricht, die, in Relation zu anderen Fremdsprachen, durch ihre grammatikalische Beschaffenheit relativ einfach zu erlernen ist. Eine Übersicht, welche Sprachschule welche Sprache anbietet gibt es im Sprachschulen Vergleich.

Eine neue Sprache lernen kann viel Freude bereiten

Unser digitales Zeitalter macht es uns besonders einfach, uns, vor allem durch soziale Netzwerke wie Facebook und  die Internettelefonie, zu vernetzen und Freundschaften mit Menschen naher und ferner Länder zu schließen und aufrecht zu erhalten. Gerade weil unsere digitalen Kompetenzen und digitalen Nachfragen wachsen, erfreut sich die Sprachschule im Internet immer größerer Beliebtheit. In einer Online Sprachschule findet man ein breites Spektrum an Sprachkursen, die einem helfen, eine neue Sprache lernen zu können. Ob für den Anfänger, Fortgeschrittenen oder Profi, für jedes Lernprofil ist etwas dabei. Und das natürlich nicht nur zum Erlernen der englischen Sprache, sondern für eine Vielzahl an Fremdsprachen. Zu dem Sprachlernangebot der Sprachschulen gehören zum Beispiel auch Spanisch lernen, Französisch lernen, Italienisch lernen, Türkisch, Portugiesisch, Polnisch, skandinavische Sprachen und viele weitere Fremdsprachen, wobei die einzelnen Angebote jeder Sprachschule variieren. Natürlich kann man auch Deutsch als Fremdsprache lernen, vgl. die Übersicht Deutsch lernen.

sprache_lernen

Das Angebot einer Online Sprachschule

Jeder Sprachschule unterscheidet sich nicht nur in Puncto Sprachenangebot, sondern auch in den Kosten, die den Nutzern berechnet werden. Es gibt Online Sprachschulen, bei denen man ohne Umschweife und ohne Registrierung anfangen kann, seine Wunschfremdsprache zu erlernen, wie zum Beispiel bei „Babbel“. Hier wird man direkt gefragt, welche Sprache man lernen möchte und kann diese auswählen. Jeder kann weiterhin angeben, auf welchem sprachlichen Niveau er oder sie sich sieht, ob man also noch Anfänger oder bereits ein fortgeschrittener Sprachschüler ist. Dann beantwortet man noch schnell wie alt man ist, wobei hier nur nach der Altersgruppe (z.B. 25-25 Jahre) gefragt wird und nicht nach dem genauen Alter, und schon geht es los. Die Sprachschule stellt einem zunächst leichtere Aufgaben zum Aufwärmen, die man bequem am PC, Laptop, per Tablet auf der Couch und teilweise sogar mit dem Handy, beispielsweise während der Bahnfahrt als Beschäftigung mit Lerneffekt lösen kann. Nun kann man in seinem individuellen Tempo und je nach Zeit, die man in das Sprache lernen investieren möchte, die Wunsch-Fremdsprache erlernen und natürlich nach dem Absolvieren eines Schwierigkeitsgrades auf ein höheres Aufgabenniveau kommen, um seine Fähigkeiten stets weiterzuentwickeln.

Online Sprachschule vs. Sprachschule vor Ort

Sprachschule

Gemeinsames lernen verbindet

Trotz der scheinbar unendlichen Möglichkeiten, die das World Wide Web auch im Bereich Fremdsprachen lernen bietet, sollte man die Möglichkeit Fremdsprachen in einer „konventionellen“ Sprachschule vor Ort zu erlernen beleuchten. Möchte man eine Fremdsprache erlernen oder vertiefen, bietet eine Sprachschule vor Ort Sprachkurse an, die einzeln oder in relativ kleinen Gruppen erfolgen. Den Fremdsprachenunterricht kann man mit Schulunterricht vergleichen, außer, dass man sich nun (hoffentlich) freiwillig dazu entschieden hat, eine neue Sprache zu lernen. Eine Lehrkraft bringt einem die gewählte Fremdsprache bei. Bei den Lehrern, wie in jedem Beruf, gibt es sehr unterschiedliche Qualitätsniveaus. Je nach Sprachschule werden höhere Anforderungen an ihre Lehrer gestellt als bei anderen, was sich dann zum Teil in den Preisen der Sprachkurse widerspiegelt. Dies ist bei einer Online Sprachschule nicht gegeben, da es hier als „Sprachlehrer“ das Programm gibt, das einen während des Lernprozesses der neuen Sprache begleitet.

Entscheidet man sich für einen Sprachkurs an einer Sprachschule vor Ort, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man natürlich an die Zeiten der Kurse gebunden ist und es ärgerlich werden kann, wenn zum Beispiel spontan Freunde für einen Spiele-Abend vorbeischauen, oder der Freund / die Freundin gerne den Abend im Kino mit einem verbringen möchte. Natürlich macht eine neue Sprache lernen auch Spaß, aber es gibt eben oft Gelegenheiten, die sich einem bieten, die man dann gerne wahrnehmen würde. Das Problem ergibt sich bei einer Online Sprachschule nicht, da man hier völlig frei in seiner Einteilung sein kann und seiner Spontanität kein Abbruch getan werden muss.

Der Kostenfaktor ist ein Kriterium bei der Wahl zwischen Online Sprachschule und Sprachschule vor Ort, welcher nicht zu unterschätzen ist. Fest steht, dass eine Sprachschule vor Ort in der Regel teurer ist, als ein Online Sprachkurs. Möchte man Einzelunterricht an einer Sprachschule vor Ort bekommen, weil man zum Beispiel wesentlich langsamer oder auch schneller lernt, als die anderen Lerner im Kurs, steigen die Kosten erheblich. Jeder lernt anders, hat sein eigenes Lerntempo und oft ist man entweder im schriftlichen Bereich besser oder in der mündlichen Kommunikation. Gerade Lerner, denen das Mündliche auf Grund der Aussprache schwerfällt, haben bei einer Online Sprachschule den Vorteil, dass sie sich einzelne Wörter, aber auch Sätze über den Lautsprecher an ihrem Lerngerät, seien es PC, Tablet oder Handy, vorsprechen lassen können, und zwar so oft sie möchten.

Alternative: Sprachreise

Einige Sprachschulen vor Ort werben damit, dass die jeweiligen Fremdsprachenlehrer auch kulturellen Stoff mit in den Sprachkurs einfließen lassen und die Fremdsprachenlerner so „Land und Leute kennen lernen können“. Hat man jedoch wirklich den Wunsch die Kultur des Landes kennen zu lernen, dessen Sprache man lernen möchte, oder zumindest einen realistischen und authentischen Einblick darin zu bekommen, helfen auch die engagierten Lehrer einer Sprachschule vor Ort verhältnismäßig wenig und man sollte eine Sprachreise in Erwägung ziehen, für die es mittlerweile eine Menge Anbieter gibt. An einer Sprachreise, die oft nicht ganz günstig sind, ist der Vorteil, dass man sich nicht komplett auf eigene Faust in dem Land zurechtfinden muss, dessen Sprache man erlernt oder vertieft, sondern stets Kontakt zu seiner Gruppe hat und gemeinsame Aktivitäten mit den Mitreisenden, den Betreuern und natürlich den einheimischen Bürgerinnen und Bürgern hat, die einem Kultur und das alltägliche Leben in dem jeweiligen Land näher bringen. Das hat außerdem den tollen Effekt, dass man durch die ständige Interaktion mit den Einwohnern des Landes seine Wunschfremdsprache besonders schnell lernt.

Funktionen einer Online Sprachschule – Darauf sollte man achten

Einer der Vorteile einer Online Sprachschule ist die freie Zeiteinteilung, die man als Fremdsprachenlerner hat. Besonders praktisch ist es daher, wenn die Online Sprachschule, für die man sich entschieden hat, das Ergebnis oder die Aufgabe, mit der man sich beschäftigt, zwischenspeichern kann bis zur nächsten Einheit, die man als Lerner der Fremdsprache widmet. Weiterhin ist es für die eigene Motivation wichtig, dass man nach jeder Einheit ein Feedback von der Sprachschule bekommt, wie man die Trainingseinheit abgeschlossen hat und vor allem auch Verbesserungsvorschläge bekommt, beziehungsweise Empfehlungen, welche Lektion man nochmal wiederholen sollte, um seine Kompetenz in der Fremdsprache stetig zu verbessern.

Außerdem sollte eine Sprachschule möglichst viele, abwechslungsreiche Lektionen und Aufgaben zur Verfügung stellen, denn nichts ist langweiliger, als stetig den gleichen Aufgabentypus bearbeiten zu müssen, auch wenn Wiederholungen in manchen Fällen notwendig sind, um ein Konzept zu erlernen. Das Erlernen der gewählten Fremdsprache sollte möglichst spielerisch und nah an der Alltagskommunikation erfolgen. Für diese Art von Kommunikation ist die Online Sprachschule sehr geeignet und legt ihren Fokus klar darauf, während Businesskommunikation eher im Hintergrund steht.

Notwendig ist es bei der Wahl seiner Online Sprachschule darauf zu achten, dass die Aussprache aller Wörter und Sätze von einem der Fremdsprache kundigem, wenn möglich sogar von einem Muttersprachler der Fremdsprache, erfolgt. Denn es ist natürlich wichtig, dass man neben der Erweiterung seines Wortschatzes auch die Aussprache lernt, da das höchste Ziel des Erlernens von Fremdsprachen die Kommunikation mit Muttersprachlern der Fremdsprache ist, die trotz unseres E-Mail intensiven Alltags immer noch mündlich erfolgt. Super ist es, wenn die Sprachschule zusätzlich zu der Funktion Sätze als Lerner richtig ausgesprochen hören zu können, anbietet, zum Beispiel über ein Head-Set, selbst mit dem Lernprogramm sprechen zu können und so die Aussprache aktiv zu üben.

Abwechslungsreich und manchmal sehr praktisch sind eingebaute Lernvideos der Sprachschule, über das zum Beispiel grammatikalische Konzepte der zu erlernenden Fremdsprache visualisiert werden können und zwischendurch kleine Szenen aus Fernsehsendungen oder Sketche auf der Fremdsprache gezeigt werden, um sich an die Redegeschwindigkeit der Muttersprachler zu gewöhnen. Nebenbei sorgen derartige Einschübe für Kurzweiligkeit und für Spaß am Lernen. Dem Zweck schnellerer Einprägung sind Bilder oder kleine Cartoons gewidmet, die fremdsprachliche Texte und Übungen unterstützen und somit als Eselsbrücken für Konzepte und Redewendungen dienen können.

Kosten einer Online Sprachschule

Die Kosten einer Sprachschule sind vor allem davon abhängig, wie man eine Sprache lernen möchte. Reicht einem ein interaktiver Kurs (wie ihn Babbel beispielsweise anbietet) oder möchte man Live-Trainings in Form von Gruppen- oder Einzelunterricht mit einem Sprachlehrer in Anspruch nehmen (hierfür eignen sich zum Beispiel Rosetta Stone oder English Live)? Ein interaktiver Sprachkurs ist natürlich günstiger als ein Live-Sprachkurs mit einem Sprachlehrer. Die Preise schwanken dementsprechend zwischen unter 5 Euro bis über 100 Euro im Monat.

Erfreulich: Unser Testsieger Babbel ist auch gleichzeitig Preis-Leistungssieger!

So haben wir die Sprachschulen getestet

Wir haben jede Sprachschule nach den folgenden Faktoren bewertet, wobei für jeden Faktor maximal 100 Punkte zu vergeben waren:

Wer eine neue Sprache lernen möchte, der muss natürlich eine Sprachschule wählen, die die gewünschte Fremdsprache anbietet. Wir listen zu jeder Sprachschule die entsprechenden angebotenen Fremdsprachen auf. Wer darüber hinaus eine Übersicht der angebotenen Sprachen aller Sprachschulen sucht findet diese hier.

Jede Sprachschule bietet ein anderes Lernprogramm an – bei manchen findet das Sprache lernen anhand von Videos statt, bei einer anderen wiederum durch echte Menschen, mit denen man kommuniziert. Wir haben das Lernprogramm jeder Sprachschule untersucht und listen zu allen Anbietern die jeweiligen Funktionen und Möglichkeiten auf.

Eine Online Sprachschule macht nur dann Spaß, wenn die Bedienung der Software einwandfrei funktioniert und die Benutzerfreundlichkeit gegeben ist.

Dazu haben wir den Kundenservice jeder Sprachschule auf die Probe gestellt.

Zuletzt spielt natürlich auch der Preis der Sprachschule eine entscheidende Rolle – was bekommt man für sein Geld geboten und lohnt es sich, das Geld bei dem jeweiligen Anbieter zu investieren?

Tipps um erfolgreich eine neue Sprache lernen zu können

Tipp 1 – Serien und Filme im Originalton (inkl. Untertiteln)

Eine Sprachschule ist eine große Hilfe im Erlernen einer Fremdsprache und übernimmt einen grundlegenden und wichtigen Teil, aber auch sie hat ihre Grenzen, so dass der Feinschliff und die Optimierung einer erlernten Fremdsprache auf anderen Wegen erreicht wird. So hilft es den Fremdsprachenkenntnissen zum Beispiel enorm weiter, wenn man sich Serien wie Sitcoms oder Filme im Originalton anschaut. Gerade Sitcoms empfehlen sich in der Regel, da die Schauspieler hier oft eine klarere Aussprache der Wörter haben, als in Spielfilmen. Natürlich kann und sollte man den Untertitel dazu einschalten, da man dort Wörter nachschauen kann, die man nicht kennt und die man unbedingt braucht, um den Sinn der gezeigten Unterhaltung oder Handlung zu verstehen.

Hat man die Wahl den Untertitel entweder in der Fremdsprache oder in der eigenen Muttersprache einzustellen, empfiehlt es sich zunächst den Untertitel in der eigenen Muttersprache einzublenden und mit wachsender Sicherheit den Untertitel in der Fremdsprache als Unterstützung zu verwenden. Besonders Der Video-on-Demand-Anbieter Netflix ist geeignet, um eine große Auswahl an Serien und Filmen im Originalton anzuschauen, da hier mindestens Englische und Deutsche Untertitel angeboten werden (siehe hierzu unser Netflix Test).

Aber Achtung: Man sollte sich nicht zu sehr an den Untertitel halten, oder sogar dauernd von ihm ablesen, da dies nicht sehr effektiv zum Erlernen der Fremdsprache beiträgt. Weiterhin sollte der Lerner sich davon verabschieden zu erwarten, jedes einzelne Wort der Serie oder des Films zu verstehen. Dies ist auch nicht das Ziel. Oft reicht die Kombination aus Bild und gesprochener Konversation um Gags und Handlungen zu verstehen. So macht es auch viel mehr Spaß, als wenn man sich die ganze Zeit auf die Untertitel konzentrieren muss.

Tipp 2 – Englische Literatur

Nicht nur der Film ist als Medium geeignet, um seine Fremdsprachenkompetenz neben der Online Sprachschule aufzubessern, sondern auch Bücher, Zeitschriften und Comics. Das Lesen von fremdsprachlichen Texten vergrößert den Wortschatz und erweitert die Kompetenz Sätze auf der Fremdsprache mit der Zeit komplexer zu gestalten. Was eine Sprache unter anderem lebendig mlinacht, sind ihre Redewendungen. Es ist empfehlenswert, sich als Lerner einer Fremdsprache ab einem gewissen Punkt ein Buch mit Redewendungen in der jeweiligen Fremdsprache zuzulegen, denn diese können natürlich nicht nach dem Motto „With her is not good cherry eating“ wörtlich übersetzt werden.

Beim Lesen fremdsprachlicher Literatur ist der Vorteil, dass man in seinem eigenen Tempo lesen und verstehen kann und nicht anderen zuhören muss, was gerade beim Schauen von fremdsprachlichen visuellen Medien noch eine Herausforderung darstellen kann. Natürlich sollte man nicht direkt mit einer Fachzeitschrift für Raumfahrt beginnen, wenn man sich dazu entscheidet, als Ergänzung zur Online Sprachschule Printmedien heranzuziehen, sondern seine Kompetenzstufe in etwa abwägen und demnach geeignete Texte aussuchen.

Tipp 3 – Der Austausch mit Muttersprachlern

Was vielleicht zunächst den Ein oder Anderen etwas Überwindung kostet, jedoch sehr hilfreich im Erlernen von Fremdsprachen ist, ist der Austausch mit Muttersprachlern über soziale Medien oder in speziellen Foren. Zum Einen kann es  Spaß machen neue Bekanntschaften zu schließen und in Nachrichten etwas über den gegenseitigen Lebensstil zu erfahren, zum Anderen ist die Kommunikation mit einem Muttersprachler extrem hilfreich, um eine Sprache zu lernen und man macht meist schnell Fortschritte.

Sprachschule_Test

Tipp 4 – Merkheft anlegen

Bei allem Spaß, den Sprache lernen machen kann, gehört natürlich auch Arbeit dazu, wenn man ein kompetenter Kommunikationspartner in der Fremdsprache werden möchte. Ein guter Tipp ist, sich ein individuelles Merkheft anzulegen, in die man Dinge einträgt, die man oft falsch macht, oder die man sich nicht so gut merken kann. Hierzu kann man sich eigene Merksätze aufschreiben, die man sich übrigens besonders gut merken kann, wenn sie sich reimen. Außerdem kann man auch hier den Spaßfaktor erhöhen, indem man Bilder oder Zeilen aus Büchern oder Liedern hinzufügt, die einem gut gefallen. Fremdsprachliche Musik ist überhaupt ein sehr wirkungsvolles Werkzeug, um eine Fremdsprache zu erlernen, wenn man genau hinhört und bereit ist, ab und an eine Vokabel nachzuschauen, die man nicht versteht. Hierbei verhält es sich allerdings ähnlich wie mit Serien und Filmen auf Fremdsprachen: Man versteht nicht direkt alles, aber vieles kann man sich als Lerner durch den Kontext erschließen.

©2017 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?