Casual Dating Test (FSK18)

Die besten Casual Dating Anbieter im Vergleich

1

lovepoint_logo

Lovepoint Test

Über 600.000 aktive Mitglieder

 Casual Dating und Partnervermittlung
 Kein Abo-Modell
 Für Frauen kostenlos
 Beschränkung auf aktive Accounts
 Bester Kundenservice im Test

 Keine App oder mobile Darstellung

2

poppen_logo

Poppen.de Test

Etwa 4 Millionen Mitglieder

 Kostenlose Mitgliedschaft mit zahlreichen Funktionen
 Gewerbliche Angebote werden eindeutig gekennzeichnet
 Sehr große Community
 Ansprechendes Design (wurde frisch überarbeitet)

 Teure Kundenhotline

3

joyclub_logo

JOYclub Test

Etwa 2 Millionen Mitglieder

 Kostenlose Basis-Mitgliedschaft
 Großes Angebot, das über Casual Dating hinausgeht
 App fürs Handy

 Sehr teure Kundenhotline

4

secret_logo

Secret.de Test

Über 600.000 Mitglieder

 Kein Abo-Modell (Credits als Währung)
 Anonymisierung der Gesichter durch Masken möglich
 Niveauvoller Umgang der Mitglieder miteinander

 Kein telefonischer Support

5

c_date_logo

C-Date Test

Etwa 4,5 Millionen Mitglieder

 App vorhanden für Android und iOS
 Anonymität des Profils und der Zahlung
 Kostenlose Nutzung für Frauen

 Keine Telefonhotline vorhanden
 Automatisierte E-Mail Antworten auf Support-Anfragen, die nicht spezifisch auf Anfragen eingehen

6

lustagenten_logo

Lustagenten Test

Ca. 2 Millionen Mitglieder

 Schnelle und einfache Anmeldung
 Gute Mischung aus Abos und optionalen Angeboten (Vertrag ohne Abo möglich)

 Keine Telefonhotline vorhanden
 Manche Profilbilder werden auf der Startseite eingebunden

Suchst du alternativ nach einem Erotikportal? Dann sieh dir unseren aktuellen Erotikportal Vergleich an.

Der Casual Dating Test von trialo

Casual Dating Portale sind längst keine Randgruppe mehr im Internet. Flirten und Erotik, ohne die gegenseitigen Verpflichtungen einer Beziehung, übt seit jeher eine große Faszination auf beide Geschlechter aus. Moderne Kommunikationsmittel wie das Internet vereinfachen es dabei, möglich Gleichgesinnte zu finden. Um sich auch inhaltlich von den bekannten Singlebörsen abzuheben, sind daher in den letzten Jahren immer mehr Casual Dating Portale entstanden. Auf diesen treffen Personen, die unverfängliche Bekanntschaften oder einmalige Treffen suchen, auf Menschen mit den gleichen Interessen. Wo dabei die Vorteile und Stolpersteine für das Casual Dating liegen, wollen wir an dieser Stelle ausführlich aufklären.

Casual Dating – Was genau ist das überhaupt?

Die Wörter Casual Dating sind immer häufiger im Internet und auf Flirtportalen zu finden. Wer dem Ursprung dieser Wortkombination auf den Grund gehen möchte, kann Casual Dating am besten mit zwanglosen Treffen übersetzen. Der Grund dieser Treffen besteht im Gegensatz zu normalen Dates fast ausnahmslos in einem rein sexuellen Interesse. Eine feste Beziehung wird zumeist von beiden Seiten bereits im Vorfeld nicht gewünscht. Die Treffen können daher einmalig sein oder sich auch zu einer erotischen Beziehung mit gelegentlichen Verabredungen entwickeln.

Im Gegensatz zu erotischen Beziehungen im Arbeitsumfeld oder dem Freundeskreis gelingt es beim Casual Dating die Anonymität zu wahren. Bei Treffen in Hotels, Swingerclubs oder anderen Orten bleiben sowohl die Wohnanschrift als auch die Namen der Beteiligten geheim. Weiterer Kontakt kann so bei Bedarf schnell abgeblockt werden. Die Basis für das Casual Dating bildet damit der unverfängliche Charakter, der es den Beteiligten erlaubt, erotische Fantasien gemeinsam auszuleben, ohne mit den Verpflichtungen einer Beziehung konfrontiert zu sein.

casual_dating_test

Casual Dating ist schon lange kein Tabu-Thema mehr

Für wen sich Casual Dating ideal eignet

Da sich beim Casual Dating alles mehr oder weniger um die Themen Erotik und Sex dreht legen viele Plattformen großen Wert darauf dem Jugendschutz gerecht zu werden und das Angebot auf Personen ab 18 Jahre zu beschränken. Ab diesem Alter profitieren besonders Singles und Paare von diesen Angeboten. Diese haben über die Plattformen die Chance, sich ihre Partner im Vorfeld sehr genau auszuwählen.

Daher werden bei den meisten Casual Dating Webseiten Profile sowohl für Einzelpersonen als auch Paare angeboten. Bei Letzterem haben beide Zugriff und können unabhängig voneinander Kontakt mit anderen aufnehmen oder Treffen vereinbaren. Dies gilt sowohl für Treffen mit einer weiteren Person oder auch einem anderen Paar. Hier liegt ebenfalls einer der Reize für das Casual Dating, da sich hinter den Profilen alle sexuellen Vorlieben verbergen. Die Auswahl an Kontakten erstreckt sich daher nicht ausschließlich nur auf heterosexuelle Treffen.

Ein weiterer Aspekt des Casual Datings umfasst den Seitensprung. Menschen, die sich in einer Beziehung befinden und mit ihrem Sexleben unzufrieden sind oder unerfüllte erotische Wünsche haben, können hier ebenfalls nach Gleichgesinnten suchen. Ob der Partner von dem Profil weiss oder dies heimlich geschieht, ist dagegen jedem selbst überlassen.

Die Wahl der richtigen Casual Dating Plattform – auf was man achten sollte

casual_dating_vergleichDas aktuell sehr umfangreiche Angebot an Plattformen zum Casual Dating macht es notwendig, bereits bei der Auswahl Wert auf bestimmte Qualitätsmerkmale zu legen.

1. Der Kundenservice

Zu einem sehr wesentlichen Merkmal zählt der Kundenservice. Dieser sollte zum einen kostenlos zur Verfügung stehen und zum anderen auch für Personen zu erreichen sein, die noch nicht zu den Mitgliedern zählen. So besteht bereits vor dem Anmelden die Gelegenheit, offene Fragen abzuklären. Ein weiteres wichtiges Kriterium für international tätige Plattformen ist ein deutschsprachiger Support. Besteht einmal Klärungsbedarf bei einer Zahlung oder anderen Vorgängen besteht somit bei der Anfrage keine Sprachbarriere. Bei einigen Plattformen ist zudem ein besonderes Augenmerk auf die Kundenhotline zu legen. Diese wird nicht immer nur zu einem kundenfreundlichen Ortstarif angeboten. Hotlines mit einer 0900 Vorwahl können schnell die Telefonrechnung in die Höhe treiben, wobei nie garantiert ist, dass das Anliegen auch wirklich mit nur einem Telefonat zu klären ist.

2. Die Anzahl der (aktiven) Mitglieder

Nicht unerheblich ist auch die Anzahl der aktiven Mitglieder. Gerne werben die Anbieter mit zahlen wie 750.000 Mitgliedern oder auch 2 Millionen Mitgliedern. Diese Zahlen stimmen vielleicht, sind jedoch nur wenig aussagekräftig, wenn ein Großteil dieser Personen nie oder nur sehr selten auf der Plattform aktiv ist. Wichtig ist daher auf die aktiven Mitglieder zu achten, da nur zu diesen auch ein Kontakt zustande kommen kann. Seriöse Anbieter geben bereits auf der Startseite einen Ausblick auf die Anzahl der aktiven Mitglieder und beschränken zusätzlich die Partnervorschläge auf aktive Mitglieder, um ins Leere laufende Nachrichten zu vermeiden.

Ein weiterer Faktor bei den Partnervorschlägen ist eine regionale Beschränkung. Hierfür sollte ein Umkreis für das Casual Dating festgelegt werden. Die angezeigten Partnervorschläge führen so nur zu Personen, mit denen es unkompliziert ist, ein spontanes Treffen zu vereinbaren. Gleichzeitig sollte diese Festlegung jederzeit veränderbar sein, um auch Personen, die viel reisen, die Möglichkeit zu geben, unabhängig vom Wohnart durch das Casual Dating Kontakte zu knüpfen.

3. Mobile Darstellung

Ein Pluspunkt für die Verwendung ist ebenfalls die Optimierung der Inhalte für die mobile Nutzung der Plattform bzw. das Angebot einer App. Bei Letzterer kann das Angebot zwar eingeschränkt sein, sollte jedoch alle wichtigen Funktionen, wie etwa die Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern, beinhalten.

4. Abo-Modelle und Preis-Leistungsverhältnis

Wie bei vielen Flirtportalen und Singlebörsen besteht auch das Angebot einer Casual Dating Plattform häufig aus kostenlosen und kostenpflichtigen Inhalten. Bei den kostenpflichtigen Angeboten handelt es sich zum überwiegenden Teil um Abos. Diese werden einmalig abgeschlossen und verlängern sich dann automatisch um die gleiche Laufzeit, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird.

Nicht immer ist es auf den ersten Blick ersichtlich, ob es sich um ein Abo handelt oder nicht, daher gilt es vor einem Vertragsabschluss auch beim Casual Dating das Kleingedruckte genau zu studieren. Um nicht die Katze im Sack zu kaufen, bieten viele Anbieter zudem kostenlose Basismitgliedschaften an. Diese ermöglichen es die Bedienung der Seiten zuerst zu testen. Was in diesen kostenlosen Mitgliedschaften eingeschlossen ist, kann jedoch auch vom Geschlecht abhängig sein. So müssen Männer in der Regel etwas tiefer in die Tasche greifen als Frauen oder Paare, um den vollen Umfang des Angebots nutzen zu können.

Das perfekte Profil für eine Casual Dating Webseite

Bei der Erstellung eines Casual Dating Profils gilt es immer eine Balance zu wahren und sowohl genug von sich preiszugeben, um andere auf sich aufmerksam zu machen, als auch eine ausreichende Privatsphäre beizubehalten. Um die Anonymität nicht aufgeben zu müssen sind daher Profilnamen, die den echten Namen offenlassen und Fotos, welche nicht das Gesicht zeigen, ein normaler Anblick für das Casual Dating. Der Schutz der Privatsphäre dient natürlich in erster Linie dazu, im Privatleben oder im Berufsleben negative Auswirkungen zu vermeiden. Wichtig ist dafür auch eine Plattform zu wählen, bei der die Privatsphäre ebenso groß geschrieben wird. Dies ist nur gewährleistet, wenn die Profile und deren Bilder nicht zur Werbung genutzt werden und so etwa auf der Startseite oder auch durch Suchmaschinen frei zugänglich sind.

Bei der Gestaltung der Profile gilt es dagegen keine Zurückhaltung an den Tag zu legen. Hier kann ganz offen über sexuelle Vorlieben und erotische Wünsche geschrieben werden. Der übliche Small Talk kann somit gleich übersprungen werden. Dennoch herrscht auf dem überwiegenden Teil der Plattformen ein höflicher Umgang der Mitglieder untereinander, wodurch Mitglieder, die sich eines anderen Tons bedienen, schnell auffallen und weniger Chancen genießen.

casual dating

Der trialo Casual Dating Test

Casual Dating Tipps für Treffen, die in angenehmer Erinnerung bleiben

Wie bei anderen Dates mit Unbekannten gilt es auch beim Casual Dating die eigene Sicherheit nicht zu vernachlässigen. Für das erste Treffen ist daher ein neutraler Ort in der Öffentlichkeit, wie etwa ein Café oder öffentlicher Platz sehr wichtig. Bei diesem Treffen sollte zudem die Erwartungshaltung nicht überanstrengt werden. Ein reales Kennenlernen kann durchaus den online gewonnenen Eindruck noch einmal verändern. Bereits zu Beginn ist es wichtig zu vereinbaren, dass das Treffen nur bei beiderseitigen Interessen zu zweit fortgesetzt wird. Doch auch dann empfiehlt es sich eher ein Hotel auszusuchen, damit die Wohnadresse weiterhin geheim bleibt. Bei einer längeren Affäre können dann auch Treffen Zuhause stattfinden.

Um bei den Treffen keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, ist es sehr wichtig zu erkennen, dass das Gegenüber kein finanzielles Interesse verfolgt. Einige Escorts oder Dominas sind nämlich ebenfalls auf Casual Dating Plattformen anzutreffen, um dort neue Kunden zu gewinnen. Während einige sehr offen damit umgehen, warten andere bis zum ersten Treffen, um dann auch finanziell auf den Punkt zu kommen. Wer dies nicht wünscht, sollte dies unmittelbar auf seinem Profil erwähnen. Dies schreckt nicht nur gewerbliche Anbieter ab, sondern auch Mitglieder, die sich für erotische Treffen mit einem Taschengeld entlohnen lassen. Gar nicht erst zu Treffen kommt es dagegen bei Fakeprofilen, welche Mitglieder dazu animieren wollen 0900 Nummer für einen weiteren Kontakt anzurufen. Hier steigt nur die Telefonrechnung, jedoch nie das persönliche Lustempfinden.

Anstrengen müssen sich auf vielen Casual Dating Plattformen aufgrund des Verhältnisses von Männern und Frauen auch die männlichen Mitglieder. Bei durchschnittlichen Verhältnissen von 30% Frauen und 70% Männern werden viele neue weibliche Mitglieder oft mit Nachrichten überflutet. Hier gilt es dann aus der Masse an Nachrichten herauszustechen. Dies kann entweder mit einem originellen Text oder auch einer persönlich auf die Interessen der Frau abgestimmten Nachricht geschehen. In jedem Fall reicht ein einfaches „Hallo“ oder weitere Nachrichten, die nicht über zwei Zeilen hinausreichen. Doch auch eine originelle Nachricht ist keine Garantie für eine Antwort. Daher ist auch beim Casual Dating im Internet nicht weniger Geduld gefragt als auch im realen Leben.

Fazit zum Casual Dating Vergleichstest

Casual Dating hat unverfängliche Treffen auf eine neue Ebene befördert. Anstatt auf normalen Singlebörsen auf die Suche nach erotischen Treffen zu gehen, können Menschen, die kein Interesse an einer Beziehung haben, nun ganz direkt ihre erotischen Wünsche erfüllen. Diese Trennung hat dabei für beide Seiten Vorteile, da Casual Dater schneller Kontakt zu Gleichgesinnten finden und Singles, die sich eine Beziehung wünschen, auf Singlebörsen Menschen mit den gleichen Interessen finden. Ansonsten gilt es auch bei Casual Dating Plattformen eigene Erfahrungen zu sammeln, um so herauszufinden, welche Plattform den meisten Erfolg verspricht. Wer sich diesen Zeitaufwand sparen möchte, kann natürlich auch hier die vorgestellten Casual Dating Testberichte lesen und sich so einen ersten Eindruck über deren individuelle Vor- und Nachteile verschaffen.

Wir können dabei vor allem unseren Casual Dating Testsieger Lovepoint empfehlen – für alle, die einen kostenlosen Casual Dating Anbieter suchen, können wir dazu Poppen.de und JOYclub empfehlen, welche beide kostenfrei genutzt werden können.

jusprog-age-xml-18

©2017 trialo GmbH  | Made with ❤ in Dortmund.

Log in with your credentials

Forgot your details?