Pocket - die besten Links immer und überall dabei

Wer kennt es nicht? Fast täglich stolpert man im Internet über spannende oder interessante Dinge, hat aber gerade keine Zeit, diese auch wirklich zu genießen. Gerade wenn man auf der Suche nach etwas Bestimmten ist, sind Ablenkungen in der Regel nicht gern gesehen. Oft entgeht einem dann aber leider ein toller Text oder ein spaßiges Video. Mit Pocket gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Die App bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, Inhalte aus dem Netz ganz einfach für später abzuspeichern.

Die Funktionen von Pocket

Pocket ist das englische Wort für Tasche und könnte im Falle der App nicht besser als Name gewählt sein. Letztendlich funktioniert die App wie eine große Tasche, in der sich alle Dinge im Netz, die man zu einem späteren Zeitpunkt lesen oder anschauen möchte, zwischenparken lassen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den Artikel eines Newsportals, ein witziges Foto oder sogar ein Video handelt. Mit einem Klick auf das entsprechende Symbol speichert Pocket ganz bequem alle gewünschten Inhalte ab.

Im Anschluss kann man sich die Texte, Bilder oder Videos je nach Bedarf immer und überall wieder aufrufen. Die gespeicherten Inhalte werden in dem Tool übersichtlich angezeigt und können zudem auf Wunsch nach verschiedenen Faktoren geordnet werden. Auch ist es möglich, Favoriten zu bestimmen, sowie Tags zuzuweisen. Beides macht die Nutzung noch bequemer. Ist ein Artikel gelesen oder ein Video angeschaut, landet es im Anschluss Archiv. Somit lassen sich bestimmte Dinge auch immer wieder aufrufen, wenn man sie später noch einmal lesen oder anschauen möchte.

pocket_test

Pocket als Premium-Dienst nutzen

Grundsätzlich ist Pocket sowohl kostenfrei als auch in einer Bezahlversion verfügbar. Einzige Voraussetzung für die Nutzung ist daher zunächst nur die Registrierung eines Accounts. In der kostenfreien Version sind grundsätzlich alle wichtigen Funktionen von Pocket verfügbar, sodass niemand dazu gezwungen wird, Geld auszugeben. Die Premium-Version gibt es aus finanzieller Sicht in zweifacher Ausführung. Wer sich für ein monatliches Abo entscheidet, zahlt im Monat 4,49 Euro. Etwas günstiger fällt dagegen das Jahresabo aus. Hier fallen im Jahr 39,99 Euro an, was auf den Monat gerechnet rund 3,33 Euro entspricht.

In Hinblick auf die Funktionen unterscheiden sich die beiden Abo-Varianten nicht. Neben vollkommener Werbefreiheit bekommen Premium-Kunden zusätzlich die Funktion einer permanenten Bibliothek. Durch diese können Nutzer die aktuelle Form einer Webseite abspeichern. Nimmt der Betreiber die Seite aus dem Netz oder verändert sie in irgendeiner Form, haben Pocket-Nutzer immer noch Zugriff auf die vorherige Version. Ebenfalls nützlich ist die Volltextsuche. Mit dieser lassen sich die gespeicherten Inhalte noch einfacher nach Themen, Tags, Autoren und Suchbegriffen durchsuchen, was besonders bei großen Bibliotheken ein wichtige Hilfe sein kann.

Überall nutzbar

Was Pocket neben seinen Funktionen so nützlich macht, ist die Tatsache, dass es auf vielen Geräten installierbar ist. So gibt es nicht nur eine Funktion für Browser wie Firefox oder Chrome, sondern auch App-Varianten für den Mac sowie mobile Geräte, die mit iOS, Android oder Windows funktionieren. Darüber hinaus nutzen die Entwickler eine offene Programmierschnittstelle. Diese ermöglicht es, dass Nutzer ihre eigenen Schnittstellen programmieren und in Apps integrieren. Dadurch lässt sich Pocket beispielsweise auch in Apps wie Twitter, Flipboard oder Poki nutzen.

pocket

Ebenfalls sehr sinnvoll ist die Tatsache, dass Nutzer für das Lesen oder Anschauen von gespeicherten Inhalten nicht unbedingt online sein müssen. Auf Wunsch lädt Pocket die Inhalte auch aus dem Netz herunter und ermöglicht so das Anschauen selbst dann, wenn der Rechner offline ist. Eine Grenze setzt hier lediglich der Speicherplatz des genutzten Gerätes. Bei mobilen Geräten kann dieser nicht selten etwas knapper ausfallen, sodass sich vielleicht nicht alle Inhalte offline speichern lassen. Dafür können Nutzer Pocket aber einstellen, dass der Download auch nur im WLAN erfolgt. Auf diese Weise muss man keine Angst haben, dass durch unbedachtes Herunterladen das Datenvolumen des Handyvertrags ausgeschöpft wird.

Hier geht es zum Anbieter

Bildnachweis: © www.getpocket.com

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  jusprog-age-xml-18  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?