Konten, Versicherungen und Kapitalanlagen mit treefin optimieren

- treefin Mitgründer Andreas Gensch im Interview -

Mit treefin lassen sich Bankkonten, Versicherungen und Kapitalanlagen stets mit einem einzigen Tool im Auge behalten – dazu werden Optimierungen vorgeschlagen, was vor allem im Versicherungsbereich zu Sparpotenzialen führt. Im Interview verrät uns Mitgründer Andreas Gensch mehr zu dem interessanten Projekt.

Andreas, erkläre uns doch kurz selbst noch einmal mit eigenen Worten, welche Funktionen der Finanzassistent treefin genau umfasst.

Andreas Gensch: Wenn man kurz im Kopf überschlägt, wie viele Bankkonten, Versicherungsverträge und gegebenenfalls Kapitalanlagen ein durchschnittlicher Deutscher hat, kommt einiges zusammen. treefins erste Funktion ist, all diese Daten auf einer Plattform zu bündeln. Statt einer reinen Desktopversion sollte unser digitaler Finanzassistent mobil und damit überall die eigenen Finanzen anzeigen und so für eine Transparenz in den eigenen Finanzen sorgen. Einen Mehrwert bieten in diesem ersten Schritt Funktionen wie die Ausführung von Überweisungen und die Ausgabe des eigenen Haushaltsüberschusses und des eigenen Depotrisikos. Im Versicherungsbereich kann der Nutzer außerdem einen Bedarfscheck für seine eigene Versicherungssituation durchführen, die vom nutzerspezifischen Kontext abhängig und deshalb stets individuell ist. Damit wird dem Nutzer ein Soll-Ist-Vergleich seines aktuellen Versicherungsbedarfs mit seiner aktuellen Versicherungssituation gegeben und gleichzeitig darauf hingewiesen, wo noch Handlungsbedarf besteht. Zum tatsächlichen Assistenten wird die App, sobald dem Nutzer über die Bereiche Konto, Versicherung und Kapitalanlagen hinweg anhand von z.B. Umsatzanalysen nutzerspezifischer Optimierungsbedarf in den Finanzen identifiziert wird, also, sobald tatsächlich Datenintelligenz mittels automatisierter Algorithmen angewendet wird. Wenn z.B. die erste Gehaltsüberweisung von treefin erkannt wird, wird dem Nutzer gleichzeitig angezeigt, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll wäre. Wir achten dabei sehr stark darauf, den Nutzer ausschließlich auf Optimierung hinzuweisen. Bei der Realisierung sowohl in der Art der Durchführung, z.B. durch Eigenrecherche bei einem Vergleichsportal oder durch Beratung bei einem qualifizierten Berater, als auch im inhaltlichen Ergebnis, für welchen Anbieter er sich letztlich entscheidet und ob er die Optimierung überhaupt in Anspruch nimmt, erhält der Nutzer außer einer Kontaktweiterleitung keine Vorschläge von treefin. Das erlaubt uns, absolut objektiv nur dem Nutzer zu dienen. Das macht unseren Finanzassistenten glaubwürdig.
treefin

Bei der Übermittlung von Bank- und Versicherungsdaten steht für Verbraucher der Datenschutz an erster Stelle – wie könnt ihr diesen gewährleisten?

Andreas Gensch: Für die Gewährleistung des besten in Deutschland möglichen Datenschutzes hat treefin eine bisher unkonventionelle Lösung gefunden: DATEV eG. Wir haben von Beginn an Wert darauf gelegt, dass die Nutzer zu jedem Zeitpunkt Eigentümer ihrer Daten sind und das auch bleiben. Deutsches Datenschutzrecht ist stark, deshalb sollten die Nutzerdaten auch zwingend in Deutschland bleiben. Das alles ermöglicht uns die Zusammenarbeit mit der DATEV eG, manchmal auch liebevoll unser „Fort Knox von Nürnberg“ genannt. Schon Jahrzehnte verwaltet die DATEV hochsensible (Finanz-) Daten, jede Steuerkanzlei ist mit dem Unternehmen und dessen Werten vertraut.
Unsere Zusammenarbeit mit der DATEV eG war die erste ihrer Art, ein FinTech-Start up zählte noch nicht zu ihrem Kundenkreis. Das bestätigte uns, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Wenn es um Tools zu Versicherungen geht befürchten viele Verbraucher, dass sie viel Werbung oder gar Werbeanrufe erhalten könnten. Wie genau funktioniert der Versicherungscheck von treefin?

Andreas Gensch:
Zur Nutzung des Versicherungsbereichs bei treefin muss der Nutzer einen Fragebogen zur Ermittlung seines persönlichen Versicherungsbedarfs beantworten. Gefragt wird u.a. nach Alter, Krankenversicherungsstatus, Beruf, Besitz, Familienstand und anderen Faktoren, die für eine fachgerechte Bedarfsanalyse in Anlehnung an die Prinzipien aus DIN SPEC 77222 („Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt“) notwendig sind. Dieser Fragebogen kann immer wieder ausgefüllt werden. Zusammen mit der Mindestangabe, bei welchem Versicherer der Nutzer die genannten Versicherungsleistungen angelegt hat, wird der nutzerspezifische Versicherungskontext ermittelt. Weitere Angaben zu den einzelnen Versicherungsverträgen können, müssen aber nicht gegeben werden. Die Art der angegebenen Versicherungsverträge wird der nutzerspezifischen Versicherungssituation gegenübergestellt. Ein Nutzer sollte zumindest immer alle Versicherungen der Kategorie „unentbehrlich“ besitzen, das wäre beispielsweise eine Krankenversicherung. Ist dies nicht der Fall, wird farblich darauf hingewiesen. Da treefin zwar Optimierungspotenziale identifiziert, aber keine konkreten Produkte empfiehlt, sind Werbung oder Werbeanrufe bei treefin ausgeschlossen.

Fallen für die Nutzung von treefin irgendwelche Kosten an oder bleibt das Tool dauerhaft kostenfrei?

Andreas Gensch: Für den Nutzer fallen zu keinem Zeitpunkt Kosten für den digitalen Finanzassistenten an. Möchte ein Nutzer seine Finanzen optimieren oder einen Versicherungstarifcheck machen, kann er bei treefin eine Weiterleitung zu einem Vergleichsportal oder einem Berater auswählen und sich beraten lassen bzw. selbst recherchieren. Für diese Weiterleitung bezahlt das Vergleichsportal oder der Berater, ein klassisches Lead-Modell.

Was sind eure Ziele für die nächsten zwei Jahre?

Andreas Gensch: In jedem Fall möchten wir die Datenintelligenz weiter ausbauen und noch mehr Optimierung für den Nutzer herausholen. Durch treefin verschmelzen die einzelnen Finanzwelten Konto, Versicherung und Kapital und in diesem neuen Kontext lässt sich die Finanzsituation des Nutzers ganzheitlicher abbilden. Das führt zu mehr Transparenz, mehr Optimierungsmöglichkeiten und damit zu einem glücklicheren Nutzer.

Andreas Gensch, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit eurem Projekt!

Mehr Informationen gibt es auf www.treefin.com

Bildnachweis: © treefin AG / www.treefin.com

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?