Fonds transparent - der Fonds-Vermittler

Fonds transparent-Mitgründer Frank Biller im Interview

Nur wer gut informiert ist, kann richtige Entscheidungen bezüglich seiner Geldanlage treffen. Fonds transparent ist der Experte für verschiedene Anlageklassen und aktuelle Entwicklungen auf den Kapitalmärkten. Was genau dahinter steckt, berichtet uns Mitgründer Frank Biller im Interview.

Frank, wie seid ihr auf die Idee für euer Start-Up gekommen?
frank_biller_interview

Frank Biller im Interview

Frank Biller: Wir sehen ein hohes Informationsbedürfnis bei Finanzthemen, da das Wissen der Deutschen hierzu zu wünschen übrig lässt. Das zeigen verschiedene Studien und Umfragen. Gleichzeitig stehen viele Menschen derzeit bei der Geldanlage vor der Herausforderung, sich mit neuen Anlageformen auseinanderzusetzen, da klassische Sparanlagen aufgrund des Nullzinsumfelds keine Zinsen mehr abwerfen. Als ehemaliger Fondsmanager habe ich bei Schulungen der Berater den deutlich gestiegenen Informationsbedarf der Endkunden wahrgenommen. Dieses Informationsbedürfnis wollen wir adressieren. Gleichzeitig haben uns die Veränderungen in der Bankenwelt inspiriert. Banken schließen zahlreiche Filialen, gleichzeitig hält die Tendenz bei Verbrauchern an, sich im Internet zu informieren und Bankgeschäfte online zu tätigen. Hier sehen wir erhebliches Potenzial für unser Geschäftsmodell.

Welche Informationen bekomme ich als User alles mit Fonds transparent?

Frank Biller: Der Nutzer kann sowohl auf Grundlagenwissen zur Geldanlage und zu Fonds zugreifen als sich auch über aktuelle Kapitalmarktentwicklungen und Details zu einzelnen Anlagestrategien informieren. Das exklusive Informationsangebot für Kunden setzt sich im Wesentlichen aus Favoritenlisten für verschiedene Fondskategorien, Musterportfolios und Ideen für Anlagestrategien zusammen. Dabei ist uns eine verständliche Aufbereitung aller Themen sehr wichtig.

Für wen ist Fonds transparent geeignet?

Frank Biller: Fonds transparent ist für jeden geeignet, der sich eigenständig mit seiner Geldanlage auseinandersetzen will und sich dabei ein größeres Spektrum als Festgeld und Sparkonto wünscht. Unsere Kunden benötigen nur ein Depot bei einer von sechs Direktbanken, mit denen wir kooperieren. Dann erhält er kostenlosen Zugriff auf das gesamte Informationsangebot. Durch die kontinuierliche Ausweitung unseres Services streben wir den Ausbau der Zielgruppe an. So bieten wir lokal auch persönliche Beratung an und planen die Einführung einer Vermögensverwaltung.

Was macht Fonds als Geldanlage interessant? Welche Vorteile bietet es im Gegensatz zu anderen Geldanlagen?

Frank Biller: Fonds eröffnen vielfältige Anlagemöglichkeiten – Anleger können ganz einfach mit einem professionellen Management global in unterschiedliche Märkte investieren und damit von attraktiven Renditepotenzialen profitieren. Oder ganz klassische in deutsche Traditionsunternehmen und Staatsanleihen anlegen. Dabei kommt Anlegern bei offenen Investmentfonds eine starke staatliche Aufsicht zugute. Diese strenge Regulierung bietet Investoren Sicherheit vor Insolvenzen von Banken und Fondsgesellschaften sowie Veruntreuung. Natürlich schützt das nicht vor Kursschwankungen.

Welche Arten von Fonds sind bei euch vertreten?

Frank Biller: Über uns können ca. 13.000 Fonds erworben werden. Das ist praktisch das gesamte in Deutschland verfügbare Angebot an offenen Investmentfonds. Aber wir beleuchten nur einen überschaubaren Ausschnitt dieses Angebots und bieten damit Orientierung. Der Nutzer soll sich nicht in der großen Vielfalt verlieren. Wir konzentrieren uns auf Fonds, die wir für überdurchschnittlich halten. Das können Aktien-, Anleihen-, Misch- und Rohstofffonds aber auch Fonds zu Nischenthemen sein.

Welche Kennzahlen sind wichtig bei der Bewertung von Fonds?

Frank Biller: Bei der Bewertung von Fonds sind Kennzahlen wichtig, die die Rendite ins Verhältnis zum Risiko setzen (z.B. Sharpe Ratio, maximaler Verlust). Anleger sollten nie nur auf die vergangene Wertentwicklung schauen. Ein ganzheitliches Bild ergibt sich nur aus Rendite und Risiko. Darüber hinaus ist es wichtig, die Gründe für die Wertentwicklung einzelner Fonds zu verstehen. Und natürlich sind die Gebühren eine wichtige Größe bei der Bewertung. Bei Kunden, die ihre Anlageentscheidungen selber treffen, verzichten wir auf die Provision beim Kauf. Das wirkt sich natürlich sehr positiv auf die Renditekennzahlen der Kunden aus.

Frank, wir bedanken uns für das Interview und wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit eurem Projekt!

Mehr Informationen gibt es auf www.fonds-transparent.de

Bildnachweis: © Fonds transparent GmbH

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  jusprog-age-xml-18  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?