rapidmail - Online Newsletter Software

Unternehmen und Onlineshops nutzen immer häufiger das Internet, um Kunden über ihre neuesten Angebote, Rabattaktionen oder sonstige News auf dem Laufenden zu halten. Am einfachsten gelingt dies über Newsletter, welche direkt an die Kunden und Abonnenten des Newsletters per E-Mail gesendet werden. Da nicht jedes Unternehmen auch über einen Webdesigner zum Gestalten der Newsletter verfügt, helfen Business Tools wie rapidmail ihren Kunden bei der einfachen Gestaltung, dem Versand und der Verwaltung der Newsletter. Was dies im Einzelnen für Vorteile für den Nutzer bereithält, verrät der nun folgende rapidmail Test.

Kurzer Überblick

Rapidmail hat sich ganz der Erstellung von Newslettern gewidmet. Dies bedeutet, dass die dafür benötigten E-Mail Adressen zu Listen zusammengefügt werden können. Diese lassen sich so organisieren, dass Newsletter auf eine bestimmte Gruppe von Empfängern zugeschnitten werden können. Dabei kann es sich zum Beispiel um Menschen, die Geburtstag haben oder Kunden, die bereits seit längerem keinen Einkauf mehr getätigt haben, handeln. Für die Gestaltung steht in Form eines Newsletter Editors eine Software zur Verfügung, die eigene Programmierkenntnisse überflüssig macht. Ist der Newsletter versandt, haben die Versender die Möglichkeit zu überprüfen, ob dieser zugestellt werden konnte, vom Empfänger geöffnet wurde oder auch als Spam markiert wurde. Diese Analysefunktion von rapidmail führt dazu, dass die Qualität und der aus den Newslettern generierte Profit stetig gesteigert wird.

Funktionen

Das Herzstück der Funktionen besteht aus dem Newsletter Editor. Hier findet sich eine Vielzahl an Vorlagen für alle Gelegenheiten sowie Jahreszeiten und Feiertage. Nach dem drag & drop Prinzip können die selbst erstellten Texte oder Grafiken dort eingefügt werden, um eine persönliche Note jedes Newsletters zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil bei der Nutzung von rapidmail liegt in der persönlichen Anrede in jedem Newsletter. Selbst wenn Tausende von Newslettern verschickt wurden, findet sich in jedem eine persönliche Anrede mit dem Namen des Empfängers. Damit dieser bekannt ist, ermöglicht es Tool Listen zu erstellen und diese neben der E-Mailadresse auch mit weiteren Informationen wie Namen, Geschlecht und Alter zu versorgen. Das Programm erstellt die Anrede daraufhin automatisch. Für das zeitsparende Erstellen der Listen ist ebenfalls ein Import bereits vorhandener Listen möglich.

Vor dem Erstellen eines Accounts sollte dafür innerhalb eines Unternehmens ein Mitarbeiter ausgewählt werden, da rapidmail keine weiteren Zugriffsrechte gewährt. Dafür ist es möglich, Newsletter neben Deutsch auch in

  • Französisch
  • Spanisch und
  • Englisch

zu verfassen. Sprachen mit Sonderzeichen lassen sich über eine UTF-8 Codierung in den Newsletter einfügen.

Bei der Analysefunktion ist es möglich, auch PDF-Statistiken zu erstellen, um anhand dieser die Entwicklung der eigenen Newsletter nachzuvollziehen. Dazu zählt auch die Anzahl an Bounces zu verringern. Dabei handelt es sich um E-Mailadressen, an welche der Newsletter nicht zugestellt werden kann. Nach einer eingestellten Anzahl wie zum Beispiel drei vergeblichen Zustellversuchen wird diese E-Mailadresse selbstständig aus den Empfängerlisten entfernt. Dadurch umfasst rapidmail alle notwenigen Aspekte, um den Nutzen für den Verwender zu maximieren.
rapidmail

Mobile Darstellung der Newsletter

Viele Empfänger lesen ihre Newsletter schon lange nicht mehr nur Zuhause am PC. Daher hat rapidmail seine Darstellung so entwickelt, dass alle Bilder, Texte und Grafiken auch auf mobilen Endgeräten optimal dargestellt werden. Dies gilt sowohl für Tabletts als auch die wesentlich kleineren Bildschirme des Smartphones. Die Kunden von rapidmail können sich somit sicher sein, dass ihre Newsletter und die darin zu Werbezwecken oder der Steigerung der Umsätze enthaltenen Informationen dem Leser uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Dafür verfügt das Tool über eine Testfunktion, nach welcher Inhalte angezeigt werden, deren Darstellung eventuelle zu Problemen führen könnte. Noch vor dem Absenden des Newsletters kann so am optimalen Layout gearbeitet werden.

Datenschutz

Da die enthaltenen Adresslisten für Dritte einen Wert darstellen können, wird der Datenschutz bei rapidmail entsprechend hoch gehalten, um einen unberechtigten Zugriff abzuwehren. Dazu zählt zum Beispiel die Verschlüsselung per 256bit SSL oder auch die Verwendung der Daten außerhalb des beauftragten Zwecks. Obwohl die Daten auf dem Server von rapidmail gespeichert sind, verbleiben diese gänzlich in Besitz des Kunden. Nach einer Kündigung der Nutzung ist damit ausgeschlossen, dass die Daten weiterverwendet werden dürfen.

Preise

Die Anmeldung bei rapidmail ist grundsätzlich zuerst kostenlos. Bei einer kostenlosen Mitgliedschaft können Newsletter an bis zu 10 E-Mailadressen versendet werden. Diese kostenlose Mitgliedschaft gilt ohne zeitliche Begrenzung und ist eher wie ein Testaccount zu verstehen, da 10 Empfänger natürlich für professionelle Zwecke viel zu gering bemessen sind. Die kostenpflichtigen Mitgliedschaften richten sich jeweils nach der Anzahl an Empfängern und werden monatlich abgerechnet. Aktuell umfassen diese Mitgliedschaften (alle Preise netto, also zzgl. der gesetzlichen MwSt.):

  • 2.000 Empfänger für 10 Euro monatlich
  • 5.000 Empfänger für 25 Euro monatlich
  • 500.00 Empfänger für 250 Euro monatlich
  • 250.000 Empfänger für 625 Euro monatlich und
  • 500.000 Empfänger für 850 Euro monatlich

rapidmail_kostenFür einen höheren Bedarf an monatlichen Empfängern können individuelle Verträge mit rapidmail ausgehandelt werden. Eine Mindestvertragslaufzeit entsteht nicht, so dass jederzeit zum Ende des laufenden Monats gekündigt werden kann. Geschieht dies nicht, verlängert sich die kostenpflichtige Nutzung des Tools um einen weiteren Monat. Bezahlt werden kann entweder per Lastschrift oder auch per Rechnung. Bei einem Zahlungsverzug behält sich rapidmail jedoch vor auf eine Zahlung im voraus zu bestehen.

Kontakt

Bei allen offenen Fragen rund um rapidmail steht ein umfangreicher Support zur Verfügung. Dieser kann sowohl von Kunden, als auch Interessierten in Anspruch genommen werden. Derzeit umfassen die Kontaktmöglichkeiten

  • das Kontaktformular auf der Webseite
  • die E-Mail Adresse support@rapidmail.de sowie
  • die kostenlose Telefonnummer 0800 / 444 6 777

Die Geschäftszeiten für den Anruf bei der Servicehotline sind jeweils von Montag bis Freitag zwischen 9 bis 17 Uhr.

Fazit

Newsletter erstellen, versenden und im Anschluss analysieren – auf diese einfache Formel lässt sich die rapidmail reduzieren. Die selbsterklärende Bedienung des Newsletter Editors erleichtert es auch, Personen ohne Design- oder Programmierkenntnissen professionelle Newsletter zu erstellen. Das Bounce-Management verhindert zudem das Versenden an ungültige E-Mailadressen und erhöht somit die Chance, dass die versendeten Newsletter den gewünschten Nutzen wie etwa einen größeren Umsatz erzielen.

Pro

  • keine Mindestvertragslaufzeit
  • Editor mit drag & drop Bedienung
  • Fremdsprachen verfügbar
  • keine Programmierkenntnisse erforderlich

Contra

  • keine weiteren Zugriffsberechtigungen auf den Account
Hier geht es zum Anbieter *

Bildnachweis: © www.rapidmail.de*

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?