Fashion Cloud - digitaler Content für Mode-Händler

- Mitgründer Martin Brücher im Interview -

Fashion Cloud (Bestandteil der Look Local GmbH) liefert digitalen Content in der Modebranche. Was genau man sich darunter vorstellen kann verrät uns einer der Geschäftsführer Martin Brücher im Interview.

Martin_Bruecher-fashion_cloud

Martin Brücher im Interview

Martin, kannst du uns kurz das Konzept der Fashion Cloud zusammenfassen?

Martin Brücher: Fashion Cloud ist eine Plattform zum Austausch von Bildmaterial zwischen Brands und stationären Modehändlern. Dies ist wichtig für die lokalen Händler, die sich mittlerweile verstärkt dem Thema Digitalisierung, also konkret Online-Präsenzen in Social Media und Co., widmen. Unser Geschäftsmodell gibt’s bereits seit vielen Jahren in anderen Branchen, im Bereich Mode ist das jedoch absolut neu.

Wie geht man als Händler genau vor, wenn man euren digitalen Content nutzen möchte?

Martin Brücher: Das ist ganz simpel. Die Händler können einfach auf unsere Homepage (www.fashion.cloud) surfen und sich dort für einen Testaccount anmelden. Daraufhin telefonieren wir einmal miteinander und schauen, ob der volle Account sinnvoll ist. Mit diesem kann man beliebig viel Bildmaterial von unserer Online Plattform herunterladen und sogar Produktfotos direkt in seine Warenwirtschafts- oder Webshopsysteme integrieren lassen.

Ihr habt ein B2B (Business to Business) Startup gestartet und richtet euch somit ausschließlich an Unternehmen – können Verbraucher dennoch von eurem Service profitieren?

Martin Brücher: Der Kunde von heute möchte auch von seinen lokalen Händlern online angesprochen werden. Verbraucher profitieren also in erster Linie durch die Tatsache, dass wir den lokalen Modehändlern diese Online-Auftritte erst ermöglichen. Mit Hilfe des Bildmaterials von FASHION CLOUD werden die digitalen Kanäle des Handels mit Leben gefüllt. Dies sind beispielsweise Mobile Apps, „Digitale Schaufenster“ oder Onlineshops.

fashion-cloud

Fashion Cloud Screenshot (zum Vergrößern anklicken)

Wo seht ihr euch mit Fashion Cloud in zwei Jahren?

Martin Brücher: In zwei Jahren wollen wir aus der deutschen Modebranche nicht mehr weg zu denken sein. Mit FASHION CLOUD arbeiten wir an einem digitalen Marktplatz zwischen Industrie und Handel, auf dem in Zukunft auch mehr als nur Bildmaterial ausgetauscht werden soll. Dabei gehen wir strikt nach der Lean Startup Methode vor, entwickeln unser Produkt also scheibchenweise weiter. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass wir mit diesem Vorgehen viele Unternehmen mitnehmen können und Innovationen schrittweise in die Branche tragen.

Martin Brücher, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit eurem Projekt!

Mehr Informationen gibt es auf der Fashion Cloud Webseite.

Bildnachweis: © Look Local GmbH / fashion.cloud

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?