Joidy – Geschenke online verschenken

- Gründer Philippe Singer im Interview -

Passende Geschenke zu finden kann oft zeitaufwändig sein. Es gibt bereits einige Webseiten, die hier Abhilfe versprechen und viele Geschenkmöglichkeiten präsentieren. Ein etwas anderes Konzept bietet dagegen Joidy.com – was genau das Konzept auszeichnet verrät uns Gründer Philippe Singer im Interview.

Philippe, erkläre uns doch kurz das Konzept von Joidy und was es so einzigartig macht.

Philippe Singer: Großes Ziel unseres digitalen Service ist es, die Art des Schenkens an die Bedürfnisse der Menschen von Heute anzupassen. Im Zuge der Globalisierung und Flexibilisierung der Arbeitswelt leben unsere Freunde meist verteilt in Deutschland oder sogar der ganzen Welt – soziale Netzwerke sind oftmals einziges Medium um in Kontakt zu bleiben.

Hier setzen wir mit unserem digitalen Service an: Joidy möchte die Grenzen der digitalen Kommunikation sprengen und das Beste aus digitaler und analoger Welt miteinander verbinden, es den Menschen ermöglichen noch einfacher und persönlicher in Kontakt zu bleiben.

Wir glauben fest daran, dass nichts Zuneigung besser ausdrücken kann, als ein Geschenk, das vom Herzen kommt. Ein Geschenk zu versenden ist jedoch genauso mühevoll und zeitintensiv wie noch vor 15 Jahren (4 Tage vorher daran denken etwas zu versenden, die Adresse herausfinden, ein Geschenk finden usw.). Diese Hürden wollen wir abbauen und das Schenken so gestalten wie es sein sollte: einfach, persönlich & schnell.

Aus diesem Hintergrund haben wir eine Applikation entwickelt, welche es ermöglicht, echte Geschenke über die Kanäle zu versenden, welche wir tagtäglich für unsere Kommunikation benutzen: WhatsApp, Facebook, SMS oder sogar Tinder. So wählen Nutzer aus einer kuratierten Auswahl ein digitales oder physisches Geschenk aus, personalisieren es mit einem Videogruß versenden es anschließend über einen beliebigen digitalen Kanal. Der Empfänger öffnet sein Geschenk im Browser, gibt seine gewünschte Lieferadresse an und erhält sein Geschenk binnen weniger Tage. Bei digitalem Content wie Musik oder Hörbüchern kann das Geschenk natürlich sofort genutzt werden.

Was genau muss man tun, um jemanden zu beschenken? Meldet man sich nur bei euch an oder benötigt man weitere Accounts bei Online-Shops?

Philippe Singer: Als eigenständige Plattform konzipiert, müssen sich bei Joidy weder Sender noch Empfänger eines Geschenkes bei einem Drittanbieter anmelden. Die gesamte Abwicklung erfolgt über uns. Um ein Geschenk zu machen muss die App lediglich im Google Play oder App Store heruntergeladen werden.

Kostet der Service den Schenker etwas oder zahlt er für die Produkte den gleichen Preis wie in einem Online-Shop?

Philippe Singer: Unser Service ist für unsere User kostenlos – die Preise sind identisch mit denen in anderen Online-Shops. Joidy agiert mit seinem kurierten Angebot als erweiterter Marktplatz und finanziert sich als solcher ausschließlich durch Kommissionen. Langfristiges Ziel ist es unser bestehendes Kooperationsnetzwerk ständig zu erweitern und partnerschaftlich zu wachsen.

Welche Produkte werden bisher am häufigsten verschenkt?

Philippe Singer: Olivenöl, Tee und Einhorn-Kondome.

Was ist mit Joidy euer Plan für die nächsten zwei Jahre?

Philippe Singer: Zunächst möchten wir unser Produkt kontinuierlich weiterentwickeln. Auf unsere User warten ständig Neuerungen und Features – so arbeiten wird zur Zeit daran, eine ‚Recommendation Engine‘ zu entwickeln, auf deren Grundlage den Usern das Perfekte Geschenk für ihr Gegenüber generiert wird. Außerdem wird es bald eine Kalender Integration geben. In den nächsten Monaten werden wir den deutschen Markt angehen und anschließend so schnell wie möglich den Schritt in die USA wagen.

Phillipe, vielen Dank für das Interview und viel Erfolg mit eurem Projekt!

Mehr Informationen gibt es auf www.joidy.com

Screenshots von Joidy:

joidy_test

joidy

joidy_geschenke

Bildnachweis: © www.joidy.com

©2018 Innovationsschmiede GmbH  |  Made with ❤ in Dortmund  |  * = Affiliate-Links, mehr dazu hier

Log in with your credentials

Forgot your details?